Glück, Gegenwärtigkeit, Malediven, Reisen, Erfahrungen, Unternehmer, Unternehmen, David Stammel

Das Glück der Gegenwärtigkeit – nicht nur auf den Malediven

Krass – was war das für eine Veränderung. Ich hatte unseren Tauchguide, mit dem wir nun auf dem Bötchen raus auf das Atoll fuhren, vorher schon am Strand gesehen. Da sortierte und reinigte er die Taucherflossen und sah dabei – na, sagen wir mal – ziemlich unentspannt aus.

Aber jetzt stand er hier an Bord, den Blick auf den Horizont gerichtet, und hatte eine ganz andere Körperhaltung, einen ganz anderen Gesichtsausdruck. Er war ganz in der Balance. Er ruhte förmlich in sich selbst. 

Und ich war tief beeindruckt.

Balance verloren

Dieses Erlebnis, von dem ich euch heute unbedingt erzählen muss, hatte ich jetzt im März, als wir auf unserem lang geplanten Urlaub auf den Malediven waren. Es war eine großartige Reise mit unglaublich vielen wunderschönen Eindrücken. Ich habe zum Beispiel noch nie so viele Delfine auf einmal gesehen. Aber am tiefsten in mein Gedächtnis eingebrannt hat sich dieses Bild von unserem Guide.

Bei seinem Anblick wurde mir klar: Der ist ein echter Unternehmer seines Lebens. Und vielleicht ist er mir damit sogar schon ein paar Schritte voraus. Denn er scheint schon gefunden zu haben, nach was ich noch suche. In diesem Moment an Bord hatte er es gefunden: dieses absolute Sein im Hier und Jetzt. 

Und als Unternehmer kann ich davon nur lernen.

Balance gefunden

Denn die Frage, auf die ich mich immer wieder besinnen muss, ist: Aus welcher Intention oder Motivation heraus bin ich denn Unternehmer geworden?

Wir Unternehmer neigen dazu, ständig zu bewerten und uns zu beklagen. Vielleicht weil unsere Mitarbeiter nicht das machen, was wir wollen. Vielleicht weil die Kunden etwas anderes verlange, als wir anbieten. Vielleicht weil die Zahlen nicht so sind, wie wir uns das vorgestellt haben. 

Doch wenn ich vor lauter Schimpfen nicht mehr dazu komme, auch mal aufzuschauen und festzustellen: „Es ist gut, wie es ist“, kann mich mein Unternehmen nie glücklich machen. Ich komme gar nicht dazu, Dankbarkeit zu spüren. Das Glück der Gegenwärtigkeit zu spüren. 

Balance im Jetzt

Wenn ich nur noch damit beschäftigt bin, die Zukunft zu planen, Charts zu checken, KPIs zu entwerfen, geht mir das Gefühl für die Gegenwart verloren. Das brauche ich aber, um als Unternehmer meines Lebens in die Balance zu kommen.

Die richtig erfolgreichen Unternehmer nehmen sich deshalb immer auch bewusst die Zeit, sich mit sich selbst zu beschäftigen und sich zu erden. So kriegen sie eine ganz andere Verbundenheit mit sich selbst und der Welt um sie herum. Um dann aus der Ruhe heraus wieder Neues entstehen lassen zu können.

Und ich habe gemerkt: Diese Balance brauche ich auch. Die macht einen echten Unternehmer seines Lebens aus. Das war mir nie bewusster, als bei dem Anblick dieses Guides. 

Wo findet ihr eure Balance?

David

PS: Falls ihr ab jetzt keine Eindrücke von den weltweiten Unternehmern ihres Lebens verpassen wollt, meldet euch jetzt zu David’s Newsletter an: https://david-stammel.de

Vorheriger Beitrag
„Questions are the answer“: Nicht eure Antworten, sondern eure Fragen bringen euch weiter!
Nächster Beitrag
Auf zu neuen Erfahrungen: Über das Reisen mit Unternehmern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü