Entwicklung, Fragen, Questions, Unternehmen, Unternehmer, David Stammel

„Questions are the answer“: Nicht eure Antworten, sondern eure Fragen bringen euch weiter!

„Wie groß ist eigentlich das Universum? Warum gibt es das überhaupt? Und wo kommt eigentlich der Mond her? Und was wiegt der?“ Solche richtig intelligente Fragen, wie sie sonst kaum einer stellt, stellte in einer National-Geographic-Doku ein kleines Mädchen Albert Einstein, den gefeierten Nobelpreisträger. 

Und ich dachte spontan: Genau das ist es – für das Unternehmen und für das ganze Leben.

Andressierte Fragen

Wir sind alle von der Schule an darauf dressiert, dass es genau eine richtige Antwort gibt. Und dass wir auf alles eine Antwort haben müssen. Möglichst sofort.

Also konzentrieren wir uns darauf, eine Antwort parat zu haben. Dabei sind interessante Fragen viel wichtiger – und viel aufschlussreicher. Die interessantesten Fragen sind die, auf die wir die Antwort eben nicht kennen. 

Solche Fragen wecken Neugier und verändern den Blickwinkel. 

Interessante Fragen

Wenn ihr euch die Fragen des kleinen Mädchens anschaut: Sie fragt nicht geradlinig, sondern sie springt. Aus der einen Frage entsteht kreativ die nächste. Dieser permanente Perspektivenwechsel macht es echt spannend.

Und wenn ihr schaut: Jeder Unternehmer, der richtig erfolgreich geworden ist, macht es genauso. Der hat sich am Anfang die richtigen Fragen gestellt – zu seinem Produkt, zum Problem seiner Zielgruppe. 

Das berühmteste Beispiel dafür ist Steve Jobs. Er hat sich gefragt: Wie würde ein Handy aussehen, das keine Tasten hat? Denn die Tasten sind das Hinderliche in der Usability.

Eine gute Lösung entsteht nur auf der Grundlage von guten Fragen. Deshalb sind die Fragen der erste logische Schritt. Und die Qualität eurer Fragen entscheidet am Ende über die Qualität eurer Produkte, eurer Firma.

Doch warum können so wenige Menschen gute Fragen stellen? Gute Frage. Ich weiß es nicht. Es gibt ja auch tausend Kurse, wie ihr euch richtig ausdrücken könnt. Aber Kurse, wie ihr die richtigen Fragen stellt? Ich kenne keine …

Vorantreibende Fragen

Dabei hat schon die Managementlegende Peter Drucker gesagt: „The important and difficult job is never to find the right answer, it is to find the right question.“ Deshalb solltet ihr als Unternehmer eure Mitarbeiter dazu ermutigen, immer mehr Fragen zu stellen. Die, auf sie erst mal keine Antwort haben. Die, wo das Unternehmen auch erst mal auf die Suche gehen muss. Und wahrscheinlich noch mehr interessante Fragen findet. 

Amazon hat zum Beispiel eine Frage, die sich das Unternehmen jeden Tag aufs Neue stellt: „Sind wir eine Day-One-Company?“ Tun wir heute Dinge, wie wir sie schon immer getan haben, oder haben wir wieder ein kleines bisschen Innovation geschaffen? 

Diese Frage bringt sie jeden Tag voran.

Und ich glaube, dass wir alle im ganzen Leben davon profitieren, wenn wir uns interessante Fragen stellen, auf die wir nicht sofort eine Antwort haben.

Fragen des Lebens

Bin ich glücklich? War es für mich ein erfolgreicher Tag? Mit solchen Fragen führt ihr zum Beispiel auch eine Reflexion mit euch selbst, bei der es zunächst gar nicht um die richtige Antwort geht. Allein die Fragen bringen euch weiter.

Als Unternehmer eures Lebens treibt euch die Neugier voran. Ihr lasst euch von interessanten Fragen anregen. Die dürfen euch auch verwirren. Das ist gut, weil ihr dann euren festen Antwortschatz überdenkt und nie mehr feststeckt.

Was sind eure interessanten Fragen?

David

PS: Lust auf noch mehr spannende Fragen? Dann meldet euch einfach zu David’s Newsletter an: https://david-stammel.de

Vorheriger Beitrag
Von Hedonisten und Karrieristen – ohne Balance kein Unternehmenserfolg
Nächster Beitrag
Das Glück der Gegenwärtigkeit – nicht nur auf den Malediven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü